Login

Werben

 

Zur Geschichte

Die Stadt, 1005 ers­tmals ur­kund­lich erwähnt, war aufg­rund ih­rer La­ge an einem Elbüber­gang be­re­its früh von Be­de­utung für Han­del und Hand­werk. Bei der in der Nähe der Stadt be­find­li­chen Burg Pritz­la­wa fand 1056 eine Schlacht zwisc­hen Sach­sen und den Li­uti­zen statt, in der das sächsisc­he Kon­tingent fast gänzlich ver­nich­tet wur­de. Hi­er fi­el auch der Mark­graf der Nord­mark, Wil­helm. Im Jahr 1358 wur­de sie Mitg­li­ed der Han­se und bli­eb es bis zum Bi­erk­ri­eg mit dem Kurfürsten Jo­hann Ci­cero 1488. In di­eser Ze­it wur­de das Elb­tor er­ba­ut. Im Dreißigjähri­gen Kri­eg wur­de Wer­ben aufg­rund se­iner stra­tegisc­hen La­ge von den Schwe­disc­hen Trup­pen in Be­sitz ge­nom­men, und Schwe­denkönig Gus­tav-Adolf ließ die berüchtig­te Schwe­dens­chan­ze er­rich­ten. Mit ihr be­herrschte man die Ha­vele­in­fahrt und die El­be als wich­tig­ste Trans­por­ta­der - si­ehe auch: Schlacht bei Wer­ben. Von 1898 bis 1971 war Wer­ben über die Kle­in­bahn Gold­beck–Wer­ben (El­be) an das Eisen­bahn­netz an­ge­bun­den.

Werben gehört zu den kleinsten Städten Deutschlands.

 

Weitere Informationen, besonders zu den Fährzeiten erhalten Sie unter: http://www.werben-elbe.de

 


Powered by Joomla!. Designed by: Joomla 1.5 template  Valid XHTML and CSS.