Login

Gardelegen

Zur Geschichte

Auf das Jahr 1190 da­ti­ert die ers­te Erwähnung Gar­de­legens als Sitz des He­in­ri­cus co­mes de Gar­de­lege in einer Ur­kunde He­in­richs VI. 1196 wur­de Gar­de­legen als Burg und fes­ter Platz (si­ehe auch Burg Gar­de­legen) erwähnt. Die Ver­le­ihung des Bra­urech­tes er­folg­te 1314. Se­it da­mals wird in Gar­de­legen das Gar­le­ybier geb­ra­ut. Gar­ley ist da­mit der welt­we­it ältes­te durc­hge­hend bis he­ute ge­nutz­te Mar­kenna­me. 1316 er­warb die Stadt das Schul­ze­namt und da­mit die „Ho­he Ge­richt­sbar­ke­it“. Gar­de­legen trat 1353 dem Altmärkisc­hen Städte­bund und 1358 der Han­se bei. Im Jahr 1488 kam es zu einem Bi­er­zi­esest­re­it mit dem Kurfürsten. 1553 war der Bau der Stadt­be­fes­ti­gung mit Mag­de­bur­ger, Sten­da­ler und Salz­we­deler Tor ab­gesc­hlos­sen. In den Jah­ren 1658, 1667 und 1685 zerstörten Stadtbrände große Te­ile Gar­de­legens. 1715 er­hi­elt Gar­de­legen eine bran­denbur­gisch-preußisc­he Gar­ni­son. Nach Bil­dung des Kre­ises Gar­de­legen mit 144 Dörfern wur­de Gar­de­legen 1816 Kre­iss­tadt.

 


Powered by Joomla!. Designed by: Joomla 1.5 template  Valid XHTML and CSS.